Weinimport seit 2007
Über 50 Partner-Weingüter
Steuern und Zölle inklusive
Schneller, versicherter Versand

Clos Malverne Ellie MCC 2019

Produktinformationen "Clos Malverne Ellie MCC 2019"
Der Clos Malverne Ellie MCC präsentiert sich in einem zarten Rosa im Glas und begeistert den Genießer mit seinen frischen und intensiven Fruchtnoten, vor allem Erdbeeraromen sind sehr präsent und werden von ein wenig Safran umspielt. Am Gaumen ist der Schaumwein aus Shiraz-Trauben schön knackig und feinperlig zugleich. Genießen Sie den Clos Malverne Ellie MCC, der nach der zweiten Gärung noch zwei Jahre in der Flasche reifte, am besten zu leichten Gerichten. Aber auch pur als Aperitif ist der wunderbare Schaumwein stets die richtige Wahl.
Passt zu:
Jahrgang
2019
Weingut
Clos Malverne Wine Estate
Rebsorten
Shiraz
Verschluss
Korken
Herkunftsland
Südafrika
Anbaugebiet
Stellenbosch
Preis
15,95 €*
Preis/Liter
21,27 €*
Füllmenge
0,750 l
Alkoholgehalt
12,5 % Vol.
Säuregehalt
7,9 g/l
Restzucker
7,3 g/l
Im Keller
Durchlief die zweite Gärung und reifte zwei Jahre in der Flasche.
Trinktemperatur
6-8 °C
Best Before
2027
Allergene
Enthält Sulfite
Hersteller
Clos Malverne, Devon Valley Road, Stellenbosch, 7600 Südafrika
Importeur
CAPREO GmbH- Gildeweg 10- 46562 Voerde- Deutschland
Lebensmittelunternehmer
CAPREO GmbH, Gildeweg 10, 46562 Voerde, Deutschland

Clos Malverne – vom Traubenproduzenten zum angesehenen Weingut

Bis zum Jahr 1985 war Clos Malverne im Devon Valley ein Traubenproduzent, der mit seinem Lesegut ein anderes Weingut belieferte. Damals hieß die Farm noch Malverne Heights, benannt nach den Hügeln um Malvern in der englischen Heimat des Vorbesitzers. Bei einem Braai an Heiligabend des besagten Jahres erhielt Seymour Pritchard, Eigentümer des Gutes, den Vorschlag, aus den Trauben auch eigenen Wein herzustellen. Im Jahr darauf war es soweit: Clos Malverne produzierte 800 Flaschen Cabernet Sauvignon. Schon der zweite Jahrgang 1987 ermutigte Seymour Pritchard, sich ganz dem Weinbau zu widmen und der Cabernet Sauvignon des Jahres 1988 war der erste Wein, den Clos Malverne der Öffentlichkeit präsentierte. In Anlehnung an das Weinbauland Frankreich änderte Seymour Pritchard den Namen seines Gutes in Clos Malverne um – denn „Clos“ bezeichnet im Französischen einen umfriedeten Weinberg. Der Grundstein war somit gelegt und den 1990er Jahren vergrößerte das Weingut seine Anbauflächen. Mit Pinotage, Merlot und Shiraz kamen weitere rote Rebsorten hinzu, die in ausgewählten Lagen angepflanzt wurden. 

Clos Malverne – einer der Vorreiter beim Cape Blend

Die Herstellung eigener Weine war nicht die einzige Premiere in der Geschichte von Clos Malverne. 1995 war Clos Malverne eines der ersten Weingüter, das einen Cape Blend – einen Rotwein mit mindestens 30% Pinotage – herstellte. Und zwar so erfolgreich, dass das Flaggschiff des Gutes ebenfalls zu einem Cape Blend wurde. Bis dahin war der Rotwein namens Auret ein klassisches Cuvée aus Cabernet Sauvignon und Merlot gewesen. Dass diese Veränderung sich gelohnt hat, bewies der Jahrgang von 1998, denn in diesem Jahr wurde der Auret vom John Platter Wine Guide mit der Bestnote von 5 Sternen ausgezeichnet – als erster Cape Blend überhaupt. Die komplexen Rotweine der Reserve-Kollektion und die etwas zugänglicheren, unkomplizierteren Weine der Clos Malverne-Linie komplettieren das Rotweinangebot des Gutes. Der Fokus liegt zwar auf den roten Rebsorten, ein Chardonnay und ein Sauvignon Blanc sowie zwei Schaumweine runden das Sortiment von Clos Malverne jedoch gelungen ab. Unabhängig von der Farbe haben alle Weine des Gutes eines gemeinsam: Sie werden mit minimalen Eingriffen hergestellt. Clos Malverne ist eines der wenigen Weingüter, das zum Pressen die Trauben noch die traditionelle, mechanische Korbpresse verwendet. Das Ergebnis: Elegante, komplexe und weiche Weine, die ihr Terroir zum Ausdruck bringen.

Clos Malverne – ein Genusserlebnis für alle Sinne

Wer das Weingut an den sanften Hängen des Devon Valley in Stellenbosch besucht, kann die exzellenten Weine im Tasting Room oder auf der Terrasse des gutseigenen Restaurants mit einer grandiosen Aussicht genießen. Ein ganz besonderes Geschmackserlebnis bietet das „Ice Cream & Wine Pairing“. In den luxuriös und geschmackvoll eingerichteten Zimmern des Hotels oder beim Verwöhn-Programm des Day Spa kann man wunderbar entspannen und die Seele baumeln lassen. Der Wellnessbereich wird von Seymours Tochter Belinda geleitet und auch seine Frau Sophia, die sich um die Buchhaltung kümmert, arbeitet im Betrieb mit – Clos Malverne ist sozusagen eine Familienangelegenheit. Auch bei der Namensgebung des Flaggschiffs spielte die Familie eine Rolle: Auret ist der Mädchenname von Seymours Mutter und zugleich sein zweiter Vorname. Familiär und herzlich ist auch die Atmosphäre im Restaurant – beste Voraussetzung also für einen entspannten Aufenthalt und ein unvergessliches Genusserlebnis mit hervorragenden Weinen.