Wir verwenden Cookies, um Ihr Shoppingerlebnis zu verbessern und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren.
 

Stellenbosch Weinroute – Südafrikas Mekka des Weinanbaus

Die Stellenbosch Weinroute bietet wie keine andere Wine Route die höchste Dichte an exzellenten Premiumweinen, reich an Traditionen und Geschichten. Stellenbosch ist die zweitälteste Stadt Südafrikas, gegründet 1679 von Simon van der Stel, dem späteren Gouverneur und Vater des Weinanbaus der Kapkolonie. Die Stadt liegt gerade einmal 50 km von Kapstadt entfernt. Die Landschaft eignet sich dank der nährreichen Böden, den regenreichen Wintern und den warmen Sommern perfekt zum Anbau erstklassiger Tropfen. Schnell entwickelte sich Stellenbosch zur erstklassigen Weinregion und erlebte einen rasanten Aufschwung, zahlreiche Siedler gründeten hier ihre Weingüter.

 

Durch die Apartheid-Politik war der Tourismus in den 1970er Jahren in Südafrika schwach ausgeprägt und die Weine trotz ihrer guten Qualität international kaum bekannt. Um das zu ändern, schlossen sich unter anderem die Weingüter Simonsig und Spier zusammen und gründeten die Stellenbosch Weinroute, die erste Weinstraße Südafrikas überhaupt. Nach der Demokratisierung Südafrikas im Jahr 1994 wuchs der Tourismus schlagartig, nicht zuletzt aufgrund der traumhaften Landschaft Südafrika. Deshalb besteht die Stellenbosch Wine Route heute nicht nur aus einer einzelnen Weinstraße, sondern aus einem ganzen Straßennetz zu dem über 148 Weingüter gehören. Das macht Stellenbosch zur Weinhauptstadt Südafrikas und ist die Stellenbosch Weinroute für Weingenießer ein wahres „Mekka des Weinanbaus“.


Die längste Weinroute Südafrikas

Aufgrund der Ausmaße der Stellenbosch Wine Route teilt sich die Weinroute in 4 Teilstraßen – Stellenbosch Berg Wine Estates, Bottelary Hills Wine Estates, Greater Simonsberg Wine Estates und Stellenbosch Valley Wine Estates. Zu den Stellenbosch Berg Wine Estates gehören namhafte Weingüter wie Lanzerac, Kleine Zalze, Blaauwklippen und Dornier, zu den Greater Simonsberg Wine Estates gehören unter anderem Warwick, Kanonkop, Uitkyk, Muratie, Simonsig, Glenelly, Neil Ellis, Thelema, Tokara sowie Delaire Graff und zu den Stellenbosch Valley Estates zählen Vilafonté, Neethlingshof, Zevenwacht, Spier, Meerlust und der Bergkelder auf dem Weingut Fleur du Cap. Rund 15% der südafrikanischen Weinanbaufläche befindet sich in der Stellenbosch Region – nicht zuletzt wegen des milden Klimas, das durch die False Bay und den Atlantik beeinflusst wird. Zahlreiche weißgestrichene Häuser mit kapholländischer Architektur und imposante Eichenalleen machen die Stadt und das Umland mit seinen weiten Weinfeldern zu einem echten Hingucker

Einige Highlights auf der Stellenbosch Weinroute

Jedes einzelne Weingut auf der Stellenbosch Weinroute ist einen Besuch wert und allein aufgrund der schieren Anzahl ist es schwer, einige besonders hervorzuheben. Dennoch sei hier der Versuch gewagt.

Lanzerac bietet neben erstklassigen Weinen seinen Gästen ein Luxushotel und ein Sterne-Restaurant mit moderner afrikanischer Küche. Absolut empfehlenswert.       

Blauuwklippen mit seinen historischen, kapholländischen Gebäuden ist schön am Fuße des Stellenboschberges gelegen und produziert den wohl besten Zinfandel am Kap.                                                 

Das Terroir Restaurant auf dem Weingut Kleine Zalze ist ein Muss auf jeder kulinarischen Karte. Daneben bietet das Weingut einen exquisiten 18-Loch Golfplatz und herrlichen Komfort in der Kleine Zalze Lodge.                                                                                                                                                                         

1964 legten Stan und Norma Ratcliffe das Warwick Estate auf historischem Boden neu an. In über 30 Jahren führte Norma Ratcliffe – die „First Lady vom Kap“ Warwick an die Spitze der südafrikanischen Wein-Elite. Ihr Sohn Mike brachte Warwick in die Weltspitze der „Top 100 Wineries of the Year.                      

In den Räumen von Muratie füllt man sich wie in einer anderen Zeit – man kann die Geschichte förmlich riechen und schmecken. Hier wird Geschichte lebendig, überall gibt es Artefakte aus der Vergangenheit, die Weine sind nach ehemaligen Gutsbesitzern benannt z. B. George Paul Canitz, Alberta Annemarie und Ronnie Melck.                                                                                                                        

Das Weingut Simonsig ist untrennbar mit dem Begriff MCC – Méthode Cap Classique verbunden, da Simonsig als erstes Schaumwein inspiriert von der Méthode Cap Classique herstellte. Unbedingt probieren!

Spier bietet mit seinem Theater, den historischen Gebäuden und vielen Freizeitaktivitäten etwas für jeden Geschmack – es eignet sich besonders auch für Familien. Einst als Disneyland verschrien, hat es heute den richtigen Mix aus Genuss, Vergnügen und Events gefunden und gilt als wichtigstes Weingut auf der Stellenbosch Weinroute.                                                      

Neethlingshof, von einem deutschen Einwanderer 1692 gegründet, ist für seine beeindruckende Allee bis zum Herrenhaus bekannt. Die Weine der Short Story Collection verbinden dabei erstklassigen Genuss mit nachhaltigem Anbau.

Bergkelder gehört zum Weingut Fleur du Cap. Dieser einzigartige, unterirdischeWeinkeller nach dem Konzept der weltberühmten Höhlenkeller aus Deutschland und Frankreich bietet dem Genießer eine ganz besondere Atmosphäre. Konstruiert, um den empfindlichen Wein selbst in der afrikanischen Hitze bei einer idealen und konstanten Temperatur zu lagern, ist es eines von vielen Highlights auf der Stellenbosch Wine Route.

Hier geht es zu den Weinen der Stellenbosch Weinroute.

Oder zurück zur Übersicht.

personal advice Mo-Fr
09:00 bis 18:00
Persönliche Beratung
02855 - 97 00 897
zum Kontaktformular