Wir verwenden Cookies, um Ihr Shoppingerlebnis zu verbessern und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren.
 

Constantia Weinroute – ein Katzensprung von Kapstadts Zentrum

Weinanbau in der Metropole Kapstadt? Was unmöglich zu sein scheint, wird in der Großstadt Realität, denn der Genießer braucht lediglich rund 25 Minuten vom Stadtzentrum bis zur Constanta Weinstraße. Das Constantia Weinanbaugebiet liegt innerhalb der offiziellen Stadtgrenzen Kapstadts an den östlichen Hängen des Tafelberges und ist für seine edlen Tropfen weit über die Grenzen Südafrikas bekannt. Aufgrund der hohen Qualität und der Beliebtheit der hier erzeugten Produkte entstand dann auch die Constantia Weinroute, die die Weingüter aus der Region miteinander verbindet. Die Weinroute umfasst dabei die Weingüter Buitenverwachting, Constantia Glen, Constantia Uitsig, Eagles‘ Nest, Groot Constantia, High Constantia, Klein Constantia und Steenberg. Die Weinstraße verzaubert dabei mit Alleen aus knorrigen Eichen, die zu prächtigen Herrenhäusern im kap-holländischen Stil führen, gepaart mit winzerischen und gastronomischen Hochgenüssen. 


Älteste Weinregion Südafrikas

Die Constantia Weinroute ist Teil der ersten Weinanbauregion in Südafrika, hier wurde der Grundstein für den weltweiten Erfolg der Tropfen vom Kap gelegt. Die meisten der Weingüter blicken daher auch auf eine lange Geschichte zurück, die bis ins späte 17. Jahrhundert reicht. Simon van der Stel gründete 1685 die ursprüngliche Weinfarm Constantia. Nach seinem Tod im Jahr 1712 teilte man die Farm in drei eigenständige Weingüter auf, weil keiner der Erbe die Weinfarm im Ganzen übernehmen wollte. So entstanden die Weingüter Buitenverwachting, Klein Constantia und Groot Constantia. Die hier angebauten Weine sind von solch hoher Qualität, dass einst Napoleon sich unter anderem den Constantia Muscadel, heute bekannt als Vin de Constance, ins Exil auf Elba liefern ließ. Pro Jahr lieferte Klein Constantia 365 Flaschen an ihn, also eine pro Tag! Auch andere Aristrokraten und Königshäuser folgten seinem Beispiel und ließen sich Weine aus Südafrika liefern. Napoleon bezeichnete den Wein aus dem Weingebiet als „Heilmittel für enttäuschte Herzen“.

Die Highlights auf der Constantia Weinroute: Buitenverwachting, Klein Constantia und Steenberg

Das Weingut Buitenverwachting umfasst ca. 100 Hektar Land, wobei der Name Buitenverwachting so viel wie „Erwartungen übertroffen“ bedeutet. Das Weingut macht seinem Namen alle Ehre, das Restaurant gilt als absolutes kulinarisches Highlight und die Spitzenweine sind bei Kritikern wie Liebhabern gleichermaßen beliebt.

Klein Constantia ist für sein altes kap-holländisches Gutshaus bekannt, in dem öffentliche Verkostungen stattfinden. Der Dessertwein „Vin de Constance“ sorgte schon im 17. und 18. Jahrhundert für weltweiten Ruhm des Weingutes und des Weinlandes Südafrika im Allgemeinen, galt er zu dieser Zeit doch als teuerster Wein seiner Art, den jeder, der etwas auf sich hielt, in seinem Weinkeller haben musste. Zu der Zeit war südafrikanischer Wein eine feste Größe auf den Märkten der Welt und bei den Reichen und Mächtigen äußerst beliebt.

Steenberg, eine der ältesten Farmen am Kap, bietet neben erstklassigen Weinen ein Country Hotel und einen 18-Loch Golfplatz. Ein modernes Design sorgt für ein stylishes Flair auf dem gesamten Weingut, im Bistro 1682 serviert die Küche wunderbare Tapas und bistroähnliche Gerichte mit einem exquisiten Touch. Das Restaurant Catharina’s zollt der Gründerin Catharina Respekt, eine überaus willensstarke Frau, die ganze fünf Ehemänner überlebte und den Grundstein für den langanhaltenden Erfolg von Steenberg sicherte. 

Perfekte Bedingungen für den Weinanbau

Die Constantia Wine Route liegt im Westen an der Hout Bay, im Osten wird sie durch die False Bay begrenzt . Durch die beiden Buchten herrscht in Constantia ein kühles Seeklima und der Constantiaberg spendet auch an heißen Tagen ausreichend Schatten. Der Niederschlag fällt mit 800 – 1000mm jährlich reichhaltig genug aus, dass die Winzer auf künstliche Bewässerung verzichten können. Die Erde ist größtenteils rot und enthält Granitgestein, was dem kühlen und tiefgründigen Boden eine gute Wasserspeicherung verleiht. Perfekte Bedingungen also für den Weinbau, weshalb die Constantia Weinroute auch für viele Besucher des Landes zum Höhepunkt ihrer Reise zählt. 

Zu den Weinen aus der Constantia Weinroute oder zurück zur Übersicht.

personal advice Mo-Fr
09:00 bis 18:00
Persönliche Beratung
02855 - 97 00 897
zum Kontaktformular