Wir verwenden Cookies, um Ihr Shoppingerlebnis zu verbessern und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren.
 

Zweite Gärung

Die zweite Gärung ist der Prozess, der nach der alkoholischen Gärung einsetzt. Bei Rotweinen ist diese Methode zwingend erforderlich, bei Weißweinen aber nicht notwendig. Bei der zweiten Gärung wird die Apfelsäure von Milchsäurebakterien angegriffen, sodass diese in mildere Milchsäure umgewandelt wird. Die eingesetzten Bakterien befinden sich entweder schon im Weinkeller oder werden künstlich hinzugefügt. Durch diesen Prozess sinkt der allgemeine Säuregehalt und der Wein wird voller und weicher. Zudem verleiht die zweite Gärung dem Wein eine längere Haltbarkeit. Weißweine erlangen aber besonders durch die Apfelsäure ihre Frische und Spritzigkeit, weshalb dieser Vorgang nur bei bestimmten Weißweinen ausgeführt wird.

> zurück zum Weinlexikon 

Oder gleich zu den CAPREO NEWS anmelden und keine Neuigkeiten aus Südafrika mehr verpassen.

  


Höchste Ansprüche im Lager & Versand

Die Weine lagern im zentralen Europa-Depot. Dort sind sie aufgrund konstanter Temperaturen vor starken Umwelteinflüssen geschützt. Zertifizierte Versandkartonagen sorgen für einen sicheren Transport.

> mehr erfahren

Persönlicher Service & Beratung

Bei Fragen rund um Ihre Bestellung, aber auch wenn Sie eine persönliche Beratung wünschen, freuen sich erfahrene Weinberater auf Ihren Anruf.

> mehr erfahren

 

personal advice Mo-Fr
09:00 bis 18:00
Persönliche Beratung
02855 - 97 00 897
zum Kontaktformular