Wir verwenden Cookies, um Ihr Shoppingerlebnis zu verbessern und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren.
 

Hefesatzlagerung

Mit der Hefesatzlagerung ist eine Weinausbau-Methode gemeint, in der der Wein nach Ende der Gärung längere Zeit auf dem Geläger (Hefesatz) belassen wird. Dies geschieht je nach Wein auf der Vollhefe (Grobhefe) oder der Feinhefe. Dieser Hefesatz wird regelmäßig durchgerührt, um den Wein zu belüften. Es entstehen zusätzliche Geschmacksstoffe wie Proteine und Kohlendioxid und der Wein erhält zudem einen angenehmeren Hefeton sowie einen frischeren, fruchtigeren und spritzigeren Geschmack. Südafrikanische Winzer setzen die Hefesatzlagerung vorwiegend bei Weißweinen ein, insbesondere bei der Verarbeitung von Chardonnay.    

> zurück zum Weinlexikon 

Oder gleich zu den CAPREO NEWS anmelden und keine Neuigkeiten aus Südafrika mehr verpassen.

  


Höchste Ansprüche im Lager & Versand

Die Weine lagern im zentralen Europa-Depot. Dort sind sie aufgrund konstanter Temperaturen vor starken Umwelteinflüssen geschützt. Zertifizierte Versandkartonagen sorgen für einen sicheren Transport.

> mehr erfahren

Persönlicher Service & Beratung

Bei Fragen rund um Ihre Bestellung, aber auch wenn Sie eine persönliche Beratung wünschen, freuen sich erfahrene Weinberater auf Ihren Anruf.

> mehr erfahren

 

personal advice Mo-Fr
09:00 bis 18:00
Persönliche Beratung
02855 - 97 00 897
zum Kontaktformular