Wir verwenden Cookies, um Ihr Shoppingerlebnis zu verbessern und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren.
 

Pinot Noir sorgt für variantenreiche Rotweine

Pinot Noir ist eine Rotweintraube, die in ihrem Bukett, Geschmack und ihrer Fülle einzigartig ist. Sie sorgt für leichte bis mittelschwere Rotweine, ist aber auch in der MCC-Herstellung bei Winzern und Genießern gleichermaßen beliebt. Dabei ist es schwer, Pinot Noir ein typisches Merkmal zuzuordnen. Sie ist extrem vielseitig und für viele Weinbauer lediglich der Geschmacksträger für das jeweilige Terroir. Dennoch lässt sich grob die ein oder andere Eigenschaft fest machen. Pinot Noir Rotwein verfügt über einen süßen und fruchtigen Geschmack. Er ist zudem leichter in seiner Tanninstruktur und heller als ein Cabernet Sauvignon. Kenner sprechen davon, dass ein Cabernet Sauvignon Wein etwas für den Geist ist, während ein Pinot Noir vor allem die Sinne anspricht.


Pinot Noir stellt hohe Ansprüche

Pinot Noir anzubauen stellt die Winzer vor eine große Herausforderung, der sich aber auf Grund der hohen Qualität viele bereitwillig stellen. Die Traube ist launisch und anfällig für diverse Krankheiten und Schädlinge. Sie braucht daher viel Pflege auf der Weinfarm. Erträge sind in der Regel gering, aber viele Weinbauer haben mit reichen Ernten das Gegenteil bewiesen. Pinot Noir bevorzugt ein kühles Klima, allerdings darf der Boden nicht zu kalt sein. Da die Traube früh Knospen bildet, ist sie sonst schnell Frost ausgesetzt. Zudem tendiert die Pflanze dazu, viele ihrer Trauben kurz nach der Blüte abzuwerfen – im französischen „coulure“ genannt. Ein kühles Klima hindert die Pinot Noir Traube allerdings daran, zu schnell zu reifen. Durch eine längere Reifephase gewinnt sie dadurch aber viel an Qualität. Ein schwieriger Spagat für die Winzer zwischen Qualität und hohen Ertrag.

Pinot Noir - Burgunder Wein in der Neuen Welt

Pinot Noir stammt aus Burgund. Dennoch ist sie vor allem als Neue Welt Wein bekannt und beliebt. In Südafrika ist Pinot Noir Bestandteil der Nationaltraube. Gekreuzt mit Cinsault bildet sie die Pinotage Sorte, die das Süße des Pinot Noir und das Fruchtige des Cinsault verbindet. Wer Pinot Noir genießen möchte, kann bedenkenlos zu den jüngsten Jahrgängen greifen. Der Rotwein ist früh trinkfertig. Geduldige lassen ihren Pinot Noir Premiumwein eine Zeit lang reifen, da er dadurch an Geschmack und Fülle gewinnt.

personal advice Mo-Fr
09:00 bis 18:00
Persönliche Beratung
02855 - 97 00 897
zum Kontaktformular