Wir verwenden Cookies, um Ihr Shoppingerlebnis zu verbessern und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren.
 

Die vier Weinanbaugebiete in Südafrika

Wein wird in Südafrika vor allem im Südwesten des Landes angebaut. Hier sind die Bedingungen der Weinanbaugebiete schlichtweg am besten. Die kalte Meeresluft sorgt für die nötige Abkühlung und die fruchtbaren Böden an den Flussufern bieten die perfekte Nahrungsquelle für die Weinpflanzen. Hier sind auch die vier großen Weinregionen Südafrikas zu finden, die den Weinanbau des Landes maßgeblich bestimmen.


Die Coastal Region – Qualität und Prestige

Die Coastal Region ist das wichtigste Weinanbaugebiet, was den Premiumwein Südafrikas betrifft. In keiner anderen Gegend gibt es so viele Weinfarmen, die sich auf die Qualität ihres Weins konzentrieren. Stellenbosch, Paarl und Franschhoek sind hier als erste zu nennen, wobei insbesondere Stellenbosch und Paarl für ihre Rotweine bekannt sind. Der Bezirk Constantia beginnt zudem an alte Erfolge anzuknüpfen und keltert wieder den berühmten Vin de Constance, stilecht in einem Flaschendesign aus dem 19. Jahrhundert. Der Boden in der Coastal Region ist überaus facettenreich, gemeinhin aber sehr lehmhaltig. Die beliebtesten Trauben sind Cabernet Sauvignon, Shiraz, Pinotage, Chenin Blanc und Sauvignon Blanc.

Das Breede River Valley – Premiumweine an den Hängen

Im Breede River Valley liegen viele Weingüter an den Ufergebieten des Flusses. Reichhaltige Böden und hohe Erträge haben das Weinanbaugebiet zu einem konsumorientierten Lieferanten für süßen Wein gemacht. Aber in den höher gelegenen Farmen geben die Winzer dem Wein die nötige Zeit, damit er sich voll entwickeln kann. Hier kommen auch einige Premiumweine in die Flasche. Worcester und Robertson sind die größten Distrikte innerhalb des Breede River Valleys, wobei Robertson einige vielversprechende Sauvignon Blancs im Portfolio hat. Die Böden bestehen vorwiegend aus Schiefer und Kalkstein. Die am meisten angebauten Trauben sind für Rotwein Cabernet Sauvignon und Shiraz, für Weißwein Chenin Blanc und Colombard.

Klein Karoo mit traditionellem Dessert- und Tafelwein

Klein Karoo oder auch Little Karoo liegt im Landesinneren von Südafrika. Die Hitze macht eine künstliche Bewässerung notwendig, dennoch können sich die Erträge sehen lassen. Bekannt ist Klein Karoo vor allem für seine Dessert- und Tafelweine. Der Dessertwein wird auf vielen Farmen nach alter Tradition noch mit den Füßen gestampft. Die Böden bestehen meist aus Schiefer oder Sandstein. Die am häufigsten angebauten Rebsorten sind Ruby Cabernet, Shiraz, Colombard sowie Chenin Blanc.

Olifants River – Von der Massenproduktion zum Premiumwein

Olifants River ist bekannt für seinen hohen Ertrag an Weinen. Der sehr fruchtbare Boden entlang des Olifants ermöglicht den Winzern flächendeckenden und dichten Weinanbau. Früher war das Weinanbaugebiet auf Grund seiner Ausrichtung auf die reine Massenproduktion bei Weinkennern in Verruf geraten, die Meinung ändert sich jedoch langsam. Und das zu Recht, denn viele Weinfarmer achten zusehends auf die Qualität des Weines und nehmen dafür geringere Erträge in Kauf. Zwar ist insgesamt gesehen die Olifants River Region kommerziell ausgerichtet, aber vielerorts tauschen die Winzer den hohen Zuckergehalt vergangener Tage gegen ein ausgewogeneres Fruchtaroma ein. Die ersten Schritte in Richtung Spitzenweine sind somit gemacht. Die Böden am Ufer des Flusses bestehen größtenteils aus Roterde und Kalk. Shiraz und Pinotage sind die am weitesten verbreiteten Rotweintrauben, Sauvignon Blanc und Chenin Blanc bilden die häufigsten Trauben für Weißwein in der Region.

personal advice Mo-Fr
09:00 bis 18:00
Persönliche Beratung
02855 - 97 00 897
zum Kontaktformular