Der beste Weißwein des Gutes

Môreson Mercator Chardonnay 2016

Môreson Mercator Chardonnay 2016
  • MOR-062016
  • Komplex, ausbalanciert und unglaublich langanhaltend
  • Vollmundiger, in Eiche gereifter Chardonnay
  • Mit 4,5 John Platter Stars und Decanter Silver prämiert
Mehr erfahren

Sofort versandfertig, Lieferzeit 2-5 Werktage

25,95  34,60 /l

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der frische und cremige Môreson Mercator Chardonnay ist das Herzstück in der Weinproduktion des...
Der frische und cremige Môreson Mercator Chardonnay ist das Herzstück in der Weinproduktion des Gutes und ein Garant für Auszeichnungen. Noten von getrockneten Aprikosen, Crème brûlée und Karamell lassen das Herz jedes Weinliebhabers höherschlagen. Die gut eingebundenen Eichennoten verdankt der Mercator Chardonnay seinem elf Monate langen Ausbau im Fass. Der vollmundige, reichhaltige und wunderbar ausbalancierte Weißwein umschmeichelt den Gaumen mit seinem grandiosen Mundgefühl und gipfelt in einem unglaublich langanhaltenden Abgang. Ob als Essensbegleiter zu Gerichten mit Geflügel, Fisch oder Salat oder pur – zum Môreson Mercator Chardonnay kann man einfach nicht nein sagen.

Auszeichnungen

Jg. 2017
4.5 John Platter Stars, Tim Atkin 91 Points
Jg. 2016
4.5 John Platter Stars, Decanter Silver
Jg. 2015
4.5 John Platter Stars, IWSC Silver, Robert Parker 90 Points
Jg. 2014
5 John Platter Stars, Robert Parker 85 Points

Expertenurteil

"Smooth, with bright freshness & stony mineral lift." John Platter Wine Guide 2019

Passt zu:

Name:
Môreson Mercator Chardonnay 2016
Artikel-Nr.:
MOR-062016
Rebsorten:
Chardonnay
Jahrgang:
2016
Weingut:
Môreson
Importeur:
CAPREO GmbH, D-46562, Voerde
Verschluss:
Korken
Preis:
25,95 € / Flasche à 0,75 l
Füllmenge:
0,75 l
Alkoholgehalt:
14 % Vol.
Säuregehalt:
6 g/l
Restzucker:
1,8 g/l
Trinktemperatur:
8-12 °C
Best before:
2024
Im Keller:
Reifte elf Monate in französischer Eiche und ein Jahr in der Flasche.
Anbauregion:
Franschhoek
Allergene:
Sulfite

Môreson – ein kleines Stück Paradies in Franschhoek

Das Weingut Môreson hat etwas Magisches an sich. Etwa eine Stunde von Kapstadt entfernt, in Franschhoek an der Happy Valley Road gelegen, ist es dank seiner Umgebung der perfekte Rückzugsort vom hektischen Alltag, ein kleines Stück Paradies. Das haben schon die vier Geschwister der Eigentümer-Familie Friedman als Kinder erfahren, denn Nikki, Charley, Dane und Blake wuchsen auf Môreson auf und erkundeten die Farm jeden Tag aufs Neue. Mittlerweile haben sie die Verantwortung für das Weingut übernommen und diese einmalige unbeschwerte Atmosphäre ihrer Kindheit für ihre Gäste, die Môreson heute besuchen, bewahrt: Jeder wird willkommen geheißen wie ein alter Freund.

Mit Miss Molly-Weinen Gutes tun

Wer einmal auf Môreson war, weiß, dass die Friedmans für vier Dinge brennen: Für guten Wein und gutes Essen ebenso wie für Menschen und Tiere – denn die Familie ist ganz verrückt nach ihren vierbeinigen Mitbewohnern. Haushund Molly, ein Weimaraner, ist der Star des Weingutes und Namensgeberin der Miss Molly-Range. Die Liebe zu den Tieren zeigt sich aber nicht nur daran, dass ihnen Weine gewidmet werden, die Familie setzt sich auch aktiv für sie ein: Ein Teil des Erlöses aus dem Verkauf der Miss Molly-Weine kommt den Organisationen South African Guide-Dogs Association for the Blind und Animals in Distress zugute.

Der Schwerpunkt liegt auf Weißweinen

Der Fokus bei den Weinen liegt auf Chardonnay und Cabernet Franc. Winzer Clayton Reabow achtet darauf, dass sich der Charakter der Rebsorten voll entfalten kann, damit die Weine auf diese Weise einen größeren Körper und ein sensationelles Mundgefühl erhalten. Auch bei den Schaumweinen wird hauptsächlich Chardonnay – eine Rebsorte, auf die Môreson spezialisiert ist – verwendet. In der Môreson Range liegt der Schwerpunkt auf gut integrierten und in Holz ausgebauten Weißweinen, zu den Flagships gehört hier der Môreson Mercator Chardonnay. Die Rotweine des Gutes sind sehr fruchtbetont, elegant und ausbalanciert. Doch unabhängig davon, ob nun Weiß oder Rot – die Friedmans machen nicht nur leidenschaftliche gerne Wein, sie verkaufen auch nur die Kreationen, von denen sie selbst überzeugt sind, ganz nach dem Motto „We don’t create anything we don’t drink ourselves“.