Goldmedaillengewinner im Rotweinglas

Spier Creative Block 3 2017

Spier Creative Block 3 2017
  • SPI-222017
  • Konzentrierte Frucht, von würzigem Pfeffer umspielt
  • Am Gaumen reichhaltig mit seidig weichen Tanninen
  • Von den Kritiker mit Veritas Gold ausgezeichnet
Mehr erfahren

Sofort versandfertig, Lieferzeit 2-5 Werktage

20,95  27,93 /l

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Schon die dunkle rubinrote Farbe lässt einen ausdrucksstarken Rotwein erkennen – ein Versprechen,...
Schon die dunkle rubinrote Farbe lässt einen ausdrucksstarken Rotwein erkennen – ein Versprechen, das der Spier Creative Block 3 auch einlöst. Das vielschichtige Bouquet vereint Noten von Veilchen, Maulbeeren und dunklen Kirschen mit würzigem schwarzen Pfeffer und Fenchel. Seidig weich umschmeichelt das Cuvée aus Shiraz (93%), Mourvèdre (4%) und Viognier (3%) den Gaumen, während konzentrierte Fruchtnuancen für einen reichhaltigen Geschmack sorgen. Servieren Sie den Rotwein, der 16 Monate in französischer und amerikanischer Eiche reifte, am besten zu Gegrilltem oder Pikantem, etwa einem würzigen Gemüsecurry. Seinen Namen verdankt der Wein übrigens dem Spier Arts Academy Project – davon inspiriert, wurden drei Rebsorten unterschiedlicher Weinberge miteinander kombiniert und gaben dem Spier Creative Block 3 seinen unverwechselbaren Charakter.

Auszeichnungen

Jg. 2017
Concours Mondial de Bruxelles Silver, Decanter Gold, Mundus Vini Silver, Old Mutual Trophy Bronze, Veritas Gold
Jg. 2016
4.5 John Platter Stars, Decanter Silver, IWSC Gold, Old Mutual Trophy Bronze, TOP 100 SA Wines, Veritas Double Gold
Jg. 2015
4.5 John Platter Stars, Decanter Bronze, Mundus Vini Gold, Old Mutual Trophy Bronze, The Michelangelo Double Gold, Veritas Gold, Tim Atkin 92 Points
Jg. 2014
4 John Platter Stars, Decanter Silver, Old Mutual Trophy Bronze, TOP 100 SA Wines, Veritas Gold, Tim Atkin 93 Points

Passt zu:

Name:
Spier Creative Block 3 2017
Artikel-Nr.:
SPI-222017
Rebsorten:
Shiraz (93%), Mourvèdre (4%), Viognier (3%)
Jahrgang:
2017
Weingut:
Spier
Importeur/ Inverkehrbringer:
CAPREO GmbH- Gildeweg 10- 46562 Voerde- Deutschland
Lebens­mittel­unter­nehmer:
CAPREO GmbH, Gildeweg 10, 46562 Voerde, Deutschland
Hersteller:
Spier, Baden Powell Dr R310, 7603, Stellenbosch, Südafrika
Verschluss:
Korken
Preis:
20,95 € / Flasche à 0,75 l
Füllmenge:
0,75 l
Alkoholgehalt:
14,5 % Vol.
Säuregehalt:
5,3 g/l
Restzucker:
2,9 g/l
Trinktemperatur:
16-18 °C
Best before:
2025
Im Keller:
Reifte 16 Monate in französischer und amerikanischer Eiche.
Anbauregion:
Coastal Region
Allergene:
Sulfite

Spier – Einfach grandiose Weine

Das Weingut Spier liefert seit ein paar Jahren absolute Premiumweine der Spitzenklasse. Mit drei eigenen Produktlinien hat sich das Gut für viele Connaisseurs dabei an die Spitze der Weinlandschaft in Südafrika gestellt. Die 21 Gables Collection besticht durch ihre Komplexität und den fruchtigen Charakter. Die Creative Block Weine zeigen eindrucksvoll, dass aus einem hochkomplexen Cuvée sehr wohl harmonische Weine entstehen können, die sowohl eine feine Eleganz als auch einen kraftvollen Körper besitzen. Der Frans K Smit ist der sogenannte „Flagship Wine“ und erscheint lediglich in einer limitierten Abfüllung. Als Cuvée aus Cabernet Sauvignon, Merlot und Shiraz beinhaltet er die besten Aspekte eines Weines im Bordeaux-Stil wie Eleganz und Harmonie, gepaart mit dem typisch fruchtigen und kraftvollen Charakter aus der Neuen Welt. Seit Kurzem gibt es mit dem Frans K Smit White auch ein großartiges weißes Cuvée.

Vom Massenproduzenten zum Premiumweingut

Spier hat aufgrund seiner Größe und den vielen Weinen, die das Gut produziert, mitunter nicht gerade das Image eines Premiumherstellers. Manche Kritiker bezeichnen es gar als schieren „Massenproduzenten“ oder als „Disneyland für Touristen und Weinliebhaber“. Heutzutage könnte diese Einschätzung kaum falscher sein. Spier hat insbesondere in den letzen Jahren mächtig zugelegt in Sachen Qualität und Ausdrucksstärke in seinen Weinen. Die zahlreichen Auszeichnungen sind dabei die wohltuende Bestätigung für das Winzerteam um Frans Smit, das mit seinem eingeschlagenen Weg eine konstant hohe Qualität erreicht. Es ist fast egal, welchen Wein man von Spier verkostet, man wird immer einen grandiosen Tropfen genießen dürfen. Frans Smit selbst legt in seiner Arbeit höchsten Wert auf die Rebenqualität und bezeichnet sich selbst als „Terroir-Nerd“. Er verbringt unzählige Stunden mit der Analyse von Bodenproben und –tabellen, um den bestmöglichen Platz für die Rebstöcke zu finden.

Neue Verkostungsräume und ein organisches Restaurant sorgen für Flair

In den Jahren 2011 und 2012 durchlief das Weingut Spier einen großangelegten Umbau. Komplett neue Verkostungsräume erstrahlen nun in neuem Glanz und begrüßen die Gäste in einem herzlichen sowie eleganten Ambiente. Im hauseigenen Restaurant servieren die Köche auserlesene Köstlichkeiten, bei denen die Zutaten aus rein organischem Anbau stammen. Nicht zuletzt dadurch entsteht das einmalige Flair auf dem Weingut Spier.