Eine Hommage an die Rebsorte Pinotage

Beyerskloof Traildust 2018

Beyerskloof Traildust 2018
  • BEY-122018
  • Fruchtbetontes Rotwein-Cuvée mit schöner Eichennote
  • Am Gaumen ausgewogen mit weichen Tanninen
  • Ein schöner Begleiter zu Gerichten mit Ente und Wild
Mehr erfahren

Sofort versandfertig, Lieferzeit 2-5 Werktage

17,95  23,93 /l

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Rubinrot funkelt der Beyerskloof Traildust im Glas und verströmt den unglaublich fruchtigen Duft...
Rubinrot funkelt der Beyerskloof Traildust im Glas und verströmt den unglaublich fruchtigen Duft von roten Früchten und Kirschen, der von Eichennoten umspielt wird. Am Gaumen präsentiert sich das Cuvée aus Pinot Noir (34%), Pinotage (33%) und Cinsault (33%) ebenfalls sehr fruchtig mit Aromen von Kirschen und Pflaumen. Die weichen Tannine verleihen dem Rotwein, der zwölf Monate in französischer Eiche reifte, eine schöne Ausgewogenheit. Genießen Sie den Beyerskloof Traildust am besten zu Gerichten mit Ente oder Wild. Der Name des Weins erinnert übrigens an all diejenigen, die dazu beitragen, dass die Pinotage-Trauben ihren Weg vom Weinberg ins Glas des Genießers finden.

Auszeichnungen

Jg. 2018
4.5 John Platter Stars
Jg. 2017
4 John Platter Stars, Tim Atkin 89 Points
Jg. 2016
4 John Platter Stars
Jg. 2015
4 John Platter Stars

Passt zu:

Name:
Beyerskloof Traildust 2018
Artikel-Nr.:
BEY-122018
Rebsorten:
Pinot Noir (34%), Pinotage (33%), Cinsault (33%)
Jahrgang:
2018
Weingut:
Beyerskloof
Importeur/ Inverkehrbringer:
CAPREO GmbH- Gildeweg 10- 46562 Voerde- Deutschland
Lebens­mittel­unter­nehmer:
CAPREO GmbH, Gildeweg 10, 46562 Voerde, Deutschland
Hersteller:
Beyerskloof, Koelenhof Road R304, 7600 Stellenbosch, Südafrika
Verschluss:
Korken
Preis:
17,95 € / Flasche à 0,75 l
Füllmenge:
0,75 l
Alkoholgehalt:
15 % Vol.
Säuregehalt:
5,6 g/l
Restzucker:
2,3 g/l
Trinktemperatur:
14-18 °C
Best before:
2028
Im Keller:
Reifte zwölf Monate in französischer Eiche.
Anbauregion:
Stellenbosch
Allergene:
Sulfite

Beyerskloof – Pinotage vom Kap auf seinem Höhepunkt

Beyerskloof gilt in der nationalen wie internationalen Weinwelt als die Heimat südafrikanischer Pinotageweine. Und das mit vollem Recht. Schon während seiner Zeit als Winemaker bei Kanonkop engagierte sich Beyers Truter, Gründer von Beyerskloof, für die rote Rebsorte. Mit einer breiten Palette an Pinotage-Variationen haben er und sein Team maßgeblich dazu beigetragen, die Nationalrebe Südafrikas zu fördern und sorgen bis heute dafür, dass Pinotage-Weine auf Weltklasseniveau entstehen. Neben der besonderen Liebe für Rotwein produziert Beyerskloof aber auch vollkommen neue Geschmacksrichtungen, wie die ungewöhnlichen Rosés und Weißweine mit Anteilen von Pinotage eindrucksvoll und auf einem hohen Niveau belegen. Nicht zuletzt dank der Bemühungen des Weingutes gehört Pinotage mittlerweile wieder fest in den Kanon der Weinwelt und damit in den Weinkeller eines jeden ambitionierten Genießers.

Beyers Truter mit Geschick und Intuition

Der Winemaker Beyers Truter war der erste südafrikanische Winzer, den die Jury der International Wine and Spirit Competition zum „Winemaker of the Year“ gekürt hat. Studiert hat der ungekrönte „König des Pinotage“ an der Stellenbosch Universität und bringt dadurch das nötige Wissen um die Region mit, um andauernden Erfolg zu erreichen. Geschick und ein feines Gespür für die richtigen Rebsorten und Zusammenstellungen haben ihm und seinen Weinen zahlreiche Preise beschert. Er ist zudem Gründer der Pinotage Association, deren erklärtes Ziel es ist, mittels detaillierter Studien und Mut zum Experimentieren die Rebsorte Pinotage weiter nach vorne zu bringen. Mittlerweile ist sein Sohn Anri in seine Fußstapfen getreten und trägt die Verantwortung als Winzer auf dem Familienweingut.

Das Weingut mit dem gewissen Etwas

Jeder, der einmal auf dem Weingut Beyerskloof zu Gast war, weiß, dass hier eine ganz besondere Atmosphäre herrscht. Der wunderschöne und atemberaubende Blick auf die umgebende Landschaft ist dabei nur ein Grund für das spezielle Erlebnis auf dem Gut. Jedes Teammitglied, vom Tasting Room-Angestellten bis hin zum Winzer selbst, strahlt eine seriöse Gelassenheit aus, die schlichtweg ansteckend ist. In einer ruhigen, aber besinnlichen Umgebung kann man hier mit allen Sinnen genießen und die Seele baumeln lassen.