Kraftvoller Rotwein mit weicher Seele

Delaire Graff Banghoek Reserve Merlot 2016

Delaire Graff Banghoek Reserve Merlot 2016
  • GDE-112016
  • Am Gaumen seidig weich und langanhaltend
  • Von Tim Atkin mit 91 Punkten prämiert
  • Von Delaire Graffs ältestem Weinberg in Einzellage
Mehr erfahren

Sofort versandfertig, Lieferzeit 2-5 Werktage

29,90  39,87 /l

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Trauben des Delaire Graff Bankhoek Reserve Merlot kommen von Delaire Graffs ältestem Weinberg...
Die Trauben des Delaire Graff Bankhoek Reserve Merlot kommen von Delaire Graffs ältestem Weinberg in Einzellage und liefern einen charakterstarken, aber dennoch gut ausbalancierten Rotwein, der den Genießer mit würzigen und fruchtigen Aromen beeindrucken kann, vor allem Noten von dunklen Pflaumen und Beeren sind präsent. Die reifen, aber seidig weichen Tannine verleihen dem Rotwein, der 16 Monate in französischer Eiche reifte, einen Abgang, der noch lange nachklingt. Der Delaire Graff Reserve Merlot schmeckt hervorragend zu Geflügel sowie dunklem Fleisch wie Wild. Auch zu Pasta bietet dieser vielseitige Rotwein den puren Genuss für jeden Weinliebhaber.

Auszeichnungen

Jg. 2016
4.5 John Platter Stars, Tim Atkin 91 Points
Jg. 2015
Tim Atkin 91 Points
Jg. 2014
4 John Platter Stars, Old Mutual Trophy Silver, Tim Atkin 92 Points
Name:
Delaire Graff Banghoek Reserve Merlot 2016
Artikel-Nr.:
GDE-112016
Rebsorten:
Merlot
Jahrgang:
2016
Weingut:
Delaire Graff
Importeur:
CAPREO GmbH, D-46562, Voerde
Verschluss:
Korken
Preis:
29,90 € / Flasche à 0,75 l
Füllmenge:
0,75 l
Alkoholgehalt:
14,5 % Vol.
Säuregehalt:
6 g/l
Restzucker:
2,9 g/l
Trinktemperatur:
14-16 °C
Best before:
2023
Im Keller:
Reifte 16 Monate in französischer Eiche.
Anbauregion:
Banghoek
Allergene:
Sulfite

Delaire Graff – von John Platter zu Laurence Graff

Kein Geringer als der berühmte Weinkritiker John Platter besaß einst das Weingut Delaire Graff, damals noch unter dem Namen Avontuur bekannt, und kreierte hier bereits in den 1980ern hervorragende Premiumweine. Die Namensänderung geht auf den streckenweise atemberaubenden Ausblick zurück, den das Gut bereithält. Ein fast schon magischer Blick in das Tal des Helshoegte Passes inspirierte den damaligen Besitzer zu dem Namen Delaire Estate. Delaire bedeutet übersetzt so viel wie „Vom Himmel“. 2003 übernahm dann Laurence Graff das Weingut und begann, es zu einem der wichtigsten Ausflugsziele für Kunstbegeisterte, Luxusurlauber und Weinliebhaber auszubauen. Laurence Graff selbst ist ein Diamanten- und Juwelenhändler und ist im Premium- bzw. Luxussegment zuhause. Gleiches kann man mit Fug und Recht für die Weine von Delaire Graff behaupten.

Exklusive Weine von Delaire Graff

Das Team von Delaire Graff hat es innerhalb kürzester Zeit geschafft, zum Aushängeschild für südafrikanischen Wein zu avancieren. Dabei legen Winemaker Morné Vrey und seine Mitarbeiter größtes Augenmerk auf eine schonende Ernte der ausschließlich edelsten Reben, um das bestmögliche Material für die Weine zu bekommen. Als ganz besonderer Tropfen ist der Rotwein Botmaskop zu nennen. Wie kaum ein anderer Wein steht er für die Kraft südafrikanischer Rotweine, gepaart mit der Eleganz und dem Glanz, für den Laurence Graff so berühmt ist. Nicht wenige Weinenthusiasten meinen, wenn man nur einen Wein aus Südafrika trinken könne, dann sollte es der Botmaskop sein.

Luxus erleben in den gehobenen Restaurants

Besucher von Delaire Graff erleben ein Rundum-sorglos-Programm mit einem edlen Spa-Bereich und stilsicher ausgestatteten Hotelsuites. Highlight sind aber die beiden Restaurants direkt am Weingut. Das Delaire Graff Restaurant steht für feinste Speisen, die mit wunderbaren Aromen und kreativen Zutaten zu überzeugen wissen. Ebenfalls auf dem Weingut ist das Indochine Restaurant. Hier findet der Gourmet vor allem asiatische Küche, aufgefrischt durch moderne Einflüsse. Zusammen mit den Weinen von Delaire Graff entsteht so ein ganzheitliches, edles Geschmackserlebnis.