Opulenter und gut ausbalancierter Rotwein

Mont Rochelle Cabernet Sauvignon 2016

Mont Rochelle Cabernet Sauvignon 2016
  • MON-032016
  • Noten von Eukalyptus und schwarzer Johannisbeere
  • Rauchige Nuancen mit seidig weichen Tanninen
  • Überzeugt mit seiner tollen Balance
Mehr erfahren

Sofort versandfertig, Lieferzeit 2-5 Werktage

19,95  26,60 /l

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Wir sind für Sie da!

Unser Online Shop ist rund um die Uhr für Sie geöffnet. Bitte beachten Sie, dass Lieferungen in Sperrgebiete unter Umständen nicht möglich sind. Weitere Informationen erhalten Sie hier: Aktuelle Informationen zu COVID-19

Der Mont Rochelle Cabernet Sauvignon fließt in einem wunderschönen Rubinrot in das Glas des...
Der Mont Rochelle Cabernet Sauvignon fließt in einem wunderschönen Rubinrot in das Glas des Genießers. Der klassische Rotwein zeichnet sich durch eine äußerst schöne Tanninstruktur aus. Noten von Eukalyptus, Cassis und schwarzer Johannisbeere prägen seinen Charakter, während rauchige Untertöne das Aromenspiel ideal abrunden. Am Gaumen besticht der Mont Rochelle Cabernet Sauvignon, der 18 Monate in französischer Eiche reifte, mit einer herrlichen Balance aus opulenter Frucht, gut eingebundener Säure und seidigen Tanninen.

Auszeichnungen

Jg. 2016
4 John Platter Stars

Passt zu:

Name:
Mont Rochelle Cabernet Sauvignon 2016
Artikel-Nr.:
MON-032016
Rebsorten:
Cabernet Sauvignon
Jahrgang:
2016
Weingut:
Mont Rochelle
Importeur/ Inverkehrbringer:
CAPREO GmbH- Gildeweg 10- 46562 Voerde- Deutschland
Lebens­mittel­unter­nehmer:
CAPREO GmbH, Gildeweg 10, 46562 Voerde, Deutschland
Hersteller:
Mont Rochelle, Dassenberg Road, 7690 Franschhoek, Südafrika
Verschluss:
Korken
Preis:
19,95 € / Flasche à 0,75 l
Füllmenge:
0,75 l
Alkoholgehalt:
14 % Vol.
Säuregehalt:
5,6 g/l
Restzucker:
2,9 g/l
Trinktemperatur:
16-18 °C
Best before:
2026
Im Keller:
Reifte 18 Monate in französischer Eiche.
Anbauregion:
Franschhoek
Allergene:
Sulfite

Mont Rochelle – ein schönes Stück Franschhoek

Die Wurzeln des Gutes Mont Rochelle reichen bis ins Jahr 1688 zurück. Damals erhielt die Familie de Villiers die Grundstücksurkunde – doch abgesehen von der Tatsache, dass seitdem kontinuierlich Wein auf Mont Rochelle angebaut wurde, ist bis ins 20. Jahrhundert hinein wenig von der Geschichte des Gutes bekannt. In den letzten zwanzig Jahren wechselten häufiger die Besitzer, seit 2014 gehört Mont Rochelle zu Virgin Limited Edition. Drei Jahre später wurden die Weinberge neu bepflanzt, um die Qualität der komplexen und lagerfähigen Weine noch weiter zu steigern. Dabei wurde nichts dem Zufall überlassen und die Analyse ergab, dass sich auf dem Gut sieben verschiedene Bodentypen befinden. Dies ermöglichte es, jeder Rebsorte den für sie besten Standort zu geben. Das Ergebnis sind terroirspezifische Weine auf Weltklasseniveau und ein schönes Stück Franschhoek im Glas.

Mont Rochelle – Wein genießen mit Panoramablick auf das Franschhoek Valley

Mit drei unterschiedlichen Kollektionen hat das Weingut alles zu bieten, was das Genießerherz begehrt. Die beiden Cuvées namens Little Rock vereinen Komplexität und einen zugänglichen Charakter, während die Kreationen der Estate Range sich durch ihre Vielschichtigkeit und tolle Struktur auszeichnen. Die beiden Weine der Miko Range spiegeln Mont Rochelles Terroir in vollendeter Perfektion wider und beeindrucken mit ihrem Facettenreichtum und ihrer Eleganz. Sowohl der Weiß- als auch der Rotwein dieser Linie sind eine Hommage an den inzwischen verstorbenen Miko Rwayitare, den ersten schwarzen Eigentümer eines Weinberges in Südafrika. Eines der beiden Restaurants trägt ebenfalls seinen Namen. Das Miko verwöhnt den Gaumen mit Gerichten aus frischen und lokalen Zutaten und den Panoramablick auf die Weinberge und das Franschhoek Valley gibt es gleich mit dazu. Wer im Restaurant eine lockere und ungezwungene Atmosphäre schätzt, ist in der Country Kitchen genau richtig. Sehr beliebt sind übrigens die gut gefüllten Picknickkörbe, die die Küche auch zusammenstellt – natürlich mit der einen oder anderen Flasche Wein.

Mont Rochelle – ein Erlebnis für Groß und Klein

Ob in einem der beiden Restaurants, in der Bar oder im Weinkeller – es gibt viele Möglichkeiten, um die Weine von Mont Rochelle zu verkosten. Wer gerne etwas länger auf dem Gut verweilen möchte, kann im Hotel oder im Manor House einchecken. Ein ausgiebiger Aufenthalt würde sich jedenfalls lohnen, denn auf und rund um Mont Rochelle gibt es einiges zu entdecken. Wer gerne aktiv ist, kann zwischen Fitnessstudio, eigenem Tennisplatz sowie Golfplätzen in der Umgebung wählen, sich aufs Fahrrad schwingen oder die Wanderschuhe schnüren. In einem der beiden Spa-Räume kann man anschließend die Seele baumeln lassen. Das Weingut eignet sich übrigens gut für Familien, denn in den Restaurants und im Hotel gibt es extra Angebote für Kinder und während die Großen die erstklassigen Weine verkosten, können die Kleinen köstlichen Traubensaft probieren. Auch bei den Picknickkörben gibt es eine Kinder-Variante. Ein Besuch auf Mont Rochelle ist daher ein Erlebnis für die ganze Familie.