Rotweinkuchen

Zutaten: 250 g Butter, 250 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 4 Eier, 250 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 100 g Schokoraspeln, 1/8 l Rotwein, 1 TL Zimt, 1 TL Kakao, dunkle Kuvertüre zum Verzieren

Zubereitung:
Vermengen Sie alle Zutaten und stellen Sie daraus einen Rührkuchen her. Füllen Sie den Teig anschließend in eine gefettete Springform mit Kranzeinsatz und lassen Sie den Kuchen im vorgeheizten Backofen (180 Grad Heißluft) etwa 45 bis 60 Minuten backen. Stellen Sie die Backzeit zunächst lieber etwas kürzer ein und machen Sie die Stäbchenprobe. Der Rotweinkuchen ist fertig, wenn kein flüssiger Teig mehr am Holzstäbchen kleben bleibt. Lassen Sie den Kuchen vollständig auskühlen, schmelzen Sie dann die Kuvertüre im Wasserbad und überziehen Sie den Rotweinkuchen mit der flüssigen Schokolade. Der Kuchen lässt sich übrigens gut schon einen Tag früher zubereiten – dann hat er noch mehr Aroma.


Unsere Weinempfehlung

Zu einem Stück Rotweinkuchen passt natürlich am besten ein Glas Rotwein – gerne ein raffinierter mit aussagekräftigen Noten. Der ideale Partner ist der La Motte Cellarmaster Vintage Selection Grenache Shiraz 2017, der Nuancen von Nelken und Zimt sowie Zeder und Orangenschale hervorbringt, die perfekt mit dem Aromenspiel des Kuchens harmonieren. Wunderbar geeignet ist auch der Delaire Graff The View Red Blend 2018, der mit seinen intensiven Fruchtnoten und einem Hauch Zimt den Rotweinkuchen noch einmal aromatisch unterstützt. Dies gilt auch für den Governor’s Selection Merlot 2018, der vor allem dank seiner Vanillenuancen und den weichen Tanninen ein exzellenter Begleiter für den Rotweinkuchen ist.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Governor's Selection Merlot 2018 Governor's Selection Merlot 2018
0,75 l (17,27 €/l)
12,95 
Delaire Graff The View Red Blend 2018 Delaire Graff The View Red Blend 2018
0,75 l (22,60 €/l)
16,95